Häufig gestellte Fragen

…und die passenden Antworten darauf

Hier beantworten wir oft gestellte Fragen zu Bewässerungsanlagen, den Voraussetzungen oder auch zur Wasserversorgung.

Die Antworten dienen lediglich der ersten Orientierung. Wenn Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns!

Wer braucht eine Bewässerungsanlage?

Jeder mit Pflanzen oder Rasen, der nicht die Zeit oder die Möglichkeiten hat um sich permanent darum zu kümmern, dass sie genug Wasser haben.
Das kann sich um die Blumentöpfe auf dem Balkon, der Dachterrasse oder den Garten, unabhängig von der Größe handeln.
Hinweis:
Frisch verlegter Rollrasen muss in den ersten drei bis vier Wochen mehrmals täglich gegossen werden.

Für wen rentiert sich eine Bewässerungsanlage?

Die Antwort auf diese Frage ist nicht von der Größe des Gartens oder der Menge der Blumentöpfe abhängig.
Sie entscheiden, ob der Garten oder die Pflanzen ohne Ihre Anwesenheit auskommen oder ob Sie sich permanent darum kümmern wollen.
Das Bewässern der Pflanzen kann auch eine Last werden, wenn es täglich gemacht werden muss. Denn Pflanzen brauchen bei hohen Temperaturen täglich Wasser.

Was kann unsere Bewässerungsanlage?

Die Bewässerungsanlage sorgt dafür, dass Sie sich nicht um die Bewässerung Ihrer Pflanzen oder Ihres Rasens kümmern müssen.
Die zentral gesteuerte Anlage versorgt automatisch, auch mehrmals täglich Ihre Pflanzen und Ihren Rasen mit Wasser. Der Regensensor sorgt dafür dass die Anlage bei Regen nicht läuft.
Die Wassermenge ist von der Bepflanzung abhängig und wird entsprechend angepasst.
Durch mehrere Ventilkreise werden auch witterungsbedingte Unterschiede wie Schatten, Sonnenstand, Baumbewuchs, Vorpflanzungen, Bodenunterschiede etc. berücksichtigt.

Was für Hersteller verwenden wir?

Wir haben uns nicht an einen Hersteller gebunden, sondern verwenden von den Herstellern wie z.B. Rainbird, Hunter, Perrot, Netafim die für Ihre Bewässerungsanlage am Besten geeigneten Produkte.

Welche Voraussetzungen braucht eine Bewässerungsanlage?

Wenn Sie Ihren kompletten Garten bewässern wollen, muss eine zentrale Wasserversorgung (Zisterne, Brunnen, Hauswasseranschluss) in entsprechender Dimension (Wassermenge, Leitungsdurchmesser) vorhanden sein.
Möchten Sie Blumentöpfe, eine Dachterrasse oder Pflanzbereiche bewässern könnte auch ein vorhandener Aussenwasserhahn ausreichen.
Für die zentrale Steuerung wird eine Dauerstromleitung mit 220Volt benötigt.

Welche Art der Wasserversorgung ist für die Bewässerungsanlage möglich?

  • Der Hauswasseranschluss (mit einem Zwischenzähler für Gartenwasser)
  • Die Benutzung einer Zisterne (egal ob Beton oder Kunststoff)
  • Das Fördern des benötigten Wassers aus einem gebohrten Brunnen

Wie kommt das Wasser zu Bewässerungsanlage?

  • Das Hauswasser sollte an einem möglichst großen Leitungs­querschnitt von der Hauptleitung abgezweigt werden und über eine Systemtrennung in den Garten geleitet werden. Der Wasserdruck ist vom Hauswassernetz abhängig und die Wassermenge vom Leitungsdurchmesser
  • Für eine Zisterne liefern und montieren wir die entsprechende Pumpe und Nachspeisung
  • Für Brunnen liefern und montieren wir die komplette Pumpen- und Brunnentechnik

Welche Arbeiten werden im Garten ausgeführt?

Die Leitungen für die einzelnen Ventilkreise werden in 30cm – 40cm Tiefe im Boden verlegt. Dafür werden Gräben mit ca. 15cm Breite, im Boden erstellt und die Leitungen darin verlegt.
Es wird eine Ventilbox im Boden verbaut in der sich die Ventile für die einzelnen Bewässerungskreise befinden und mit der Wasserversorgung verbunden.

Wo können das Steuergerät und die Pumpensteuerung montiert werden?

Steuergerät und Pumpensteuerung können beliebig im Gartenhaus, Garage oder im Technikraum montiert werden. Dies ist von der Möglichkeit der Leitungsdurchführung und Erreichbarkeit abhängig. Der Regensensor kann per Kabel oder als Funk-Regensensor verbaut werden.

Wo sind die Rasenregner positioniert?

Die Rasenregner werden an den für die Rasenbewässerung günstigsten Stellen im Boden eingegraben. Die Rasenregner haben immer Überdeckung der Bewässerungsflächen, damit die Bewässerung des Rasens ausgewogen und gleichmäßig ist.

Wie werden die Pflanzflächen bewässert?

Die Pflanzflächen werden mit einem Tropfschlauch bewässert. Der Tropfschlauch hat alle 30cm eine Tropferöffnung, die in der Stunde 2,3 Liter Wasser freigibt. Tropfschläuche werden auf dem Boden in Schlangenlinien um die Pflanzen verlegt und mit Erdnägeln am Boden gehalten. Bei größeren Pflanzen werden die Tropfschläuche in Ringen um die einzelnen Pflanzen verlegt. Die Tropfschläuche können nachträglich mit Rindenmulch oder Kies überdeckt werden, damit sie nicht sichtbar sind.

Kann eine Bewässerungsanlage mit einem Mähroboter gemeinsam arbeiten?

Ja, solange sie nicht gleichzeitig laufen. Programmierte Zeiten von Rasenroboter und Bewässerungsanlage sind zu beachten.
Der Mähroboter kann die Rasenregner im eingefahrenen Zustand überfahren und wird diese nicht beschädigen.

Wann sollte der Kontrolldraht für den Rasenroboter montiert werden?

Es ist bei einer Neuanlage der Bewässerungsanlage sinnvoller, wenn der Kontrolldraht für den Mähroboter nach der Bewässerungsanlage verlegt wird.

Fundierte Anworten
auf Ihre Fragen

Raindrop - Professionelle Beratung und Planung
Zisterne
Bewaesserung mit Hunter MPR

Sprechen Sie uns einfach an und wir zeigen Ihnen bei einem Besprechungstermin individuelle Lösungen auf.


Bei Raindrop sind Sie bestens aufgehoben.

zertifizierter RainBird-Fachinstallateur

Wir sind zertifizierter
RainBird-Fachinstallateur